Zuchtschau des FPZV e.V. – auf dem Friesengestüt Oberurff – Oberurff

Auch in diesem Jahr lädt der FPZV zu seinen Zuchtschauen ein. Auf unseren Zuchtschauen können Züchter und Freunde der Friesenpferde den Nachwuchs erleben und die Eintragung unserer Zuchtstuten in die Zuchtbücher verfolgen. Unsere Zuchtleiterin und die Bewertungskommission geben viele Informationen rund um die Zucht des Friesenpferdes. Wir sind mit diesen Zuchtschauen zu Gast bei unseren Züchtern, die engagiert und liebevoll die Ausrichtung in ihren eigenen Betrieben gestalten.

Sollten Sie sich für diese Zuchtschau anmelden wollen, dann nutzen Sie bitte unser Formular.

Für alle Einzelheiten zum Programm, den angebotenen Leistungen und sonstige wichtige Informationen zu den Gegebenheiten am Veranstaltungsort wenden Sie sich bitte an den ausrichtenden Züchter. Alle Kontaktdaten finden Sie in dieser Ankündigung.

 

Uhrzeiten Zuchtschauen 2021

Endlich dürfen wir uns den Friesenpferde-Nachwuchs des Jahres 2021 genauer ansehen. Denn: Unsere Zuchtschauen beginnen.

Los geht’s am Sonntag, 5. September, um 10 Uhr, auf dem Friesengestüt in Oberurff.

Am Samstag, 11. September, trifft sich unser Jury auf dem Friesengestüt Kornsmühle in Koblenz. Beginn: 13 Uhr.

Und am Sonntag, 12. September, schauen wir uns den Nachwuchs der Zuchtstation Bellihof in Bonndorf-Ebnet an. Die Zuchtschau auf dem Bellihof beginnt um 11 Uhr.

Alle Zuchtschauen sind gemäß der aktuell geltenden Corona-Bedingungen ( 3 G-Regel, Hygiene/Abstand/Mundschutz, Anmeldung via Luca-App) für ein Publikum geöffnet. Die Veranstalter informieren auf ihren Facebookseiten jeweils individuell über die Bedingungen für Besucher, da sich die Gestüte in unterschiedlichen Bundesländern befinden und entsprechend individuelle Bedingungen herrschen.

Beitragsfoto: K. H. Fotografie